Städtereisen


Bald geht´s weiter: Bereits kurz nach unserer ersten diesjährigen Tour nach Paris/Disneyland folgt am Samstag, 5.Mai, ab 10.00 Uhr die Anmeldung für die nächsten Touren:
1. Kurzfreizeit nach Norderney vom 24. - 27.05.2018 und 2. Städtetour Prag vom 6. - 8.7.2018!

 


 

ANMELDUNG:

Um Euch für eine Städtetour anzumelden habt ihr zwei Möglichkeiten:

1.) Online-Anmeldung über diese Website. Bewegt Eure Maus einfach auf Anmeldung und wählt den Unterpunkt Online-Anmeldung aus. Danach das Online-Formular bitte vollständig ausfüllen. In der Mitte des Formluars bei Reisetyp bitte die Option "Ich möchte eine Städtereise buchen" auswählen. Anschließend die von Euch gewünschte Städtereise anklicken. Es können nur Fahrten ausgewählt werden, die sich gerade in der Anmeldephase befinden (auch wenn unsere anderen Touren sichtbar sind - diese sind aber nicht auswählbar). Nach Absenden der Anmeldung erhaltet Ihr dann eine Bestätigungsmail. Diese Mail ist keine verbindliche Zusage für die Tour. Sie bestätigt nur, dass Eure Online-Anmeldung eingegangen ist. Die Unterlagen für die Fahrt senden wir Euch dann auf dem Postwege zu. Wenn die Online-Anmeldung geschlossen ist sind Buchungen nur noch auf dem telefonischen Wege möglich.

2.) Telefonhotline: 0571/97190531. Diese Hotline ist am jeweiligen Anmeldetag für Euch geschaltet. Es können mehrere Personen angemeldet werden, sofern die persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, Clubnummer) übermittelt werden. Die Unterlagen für die Fahrt senden wir Euch dann auf dem Postwege zu.

Teilnahmebedingungen
 


Anmeldung
Die Plätze für unsere Städtetouren werden über eine Telefonhotline vergeben. Am jeweiligen Anmeldetag kann es aber durch besetzte Telefonleitungen zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie daher schon einmal im Vorfeld um Ihr Verständnis.

Bei der telefonischen Anmeldungen benötigen wir folgende Informationen:
- Name und Vorname des/der Teilnehmers/in
- Geburtsdatum des/der Teilnehmers/in
- Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort
- Telefonnummer
- Club-Mitgliedsnummer
- bei differenzierten Angeboten (z.B. Paris/Euro Disney) die gewünschte Tour

Hinweis: Es besteht die Möglichkeit mehrere Teilnehmer/innen gleichzeitig anzumelden. Bedingung ist aber die Vollständigkeit der o.g. Daten.

Sie erhalten dann Post von uns mit:
- einer Anmeldekarte (diese muss umgehend ausgefüllt an die im Schreiben angegebene Adresse zurückgeschickt werden)
- einem Anschreiben, in dem die wichtigen Informationen zur Städtetour enthalten sind

Zahlungsweise
Der im Anmeldeschreiben angegebene Reisepreis ist umgehend, jedoch spätestens bis zu der im Anmeldeschreiben genannten Frist, auf unser Konto Nr.: 401 148 60 bei der Sparkasse Minden-Lübbecke (BLZ: 490 501 01) zu entrichten (IBAN: DE45490501010040114860 - BIC: WELADED1MIN). Nach Verstreichen der jeweiligen Zahlungsfrist erlischt der Anspruch auf den reservierten Teilnahmeplatz.

Rücktritt
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise (Städtetour) zurücktreten. Bei einem Rücktritt vor Beginn der Reise werden pauschal 5 Euro Rücktrittsgebühr fällig, wenn der Platz durch den Veranstalter wiederbesetzt werden kann. Die Gebühr wird dann vor der Rückerstattung vom zu erstattenden Reispreis automatisch durch den Veranstalter abgezogen. Sollte der Platz nicht wiederbesetzt werden können bzw. tritt der/die Teilnehmer/in die Fahrt nicht an wird der volle Reisepreis fällig. Eine Rückerstattung erfolgt in jedem Fall frühestens 10 Tage nach Durchführung der Fahrt.

Ausfall einer Maßnahme
Bei Ausfall einer Maßnahme sind die Ansprüche der TeilnehmerInnen durch die Erstattung des eingezahlten Reisepreises abgegolten.

Leistungen bei allen Maßnahmen:
Die Leistungsbeschreibung der einzelnen Städtetouren können der jeweiligen Bewerbung in der Clubzeitschrift des S-Club 4Live bzw. der Internetseite www.club4live.de entnommen werden.
 
Betreuung
Im Rahmen des Anmeldeverfahrens können die Personensorgeberechtigten aller minderjährigen Teilnehmer/innen in der Regel entscheiden, ob ihre Kinder den Zielort der Städtetour in Gruppen zu mindestens drei Personen auf eigene Faust erkunden dürfen oder ob ihre Kinder an einer geführten Tour durch den Zielort der Städtetour mit den Betreuern des Veranstalters teilnehmen sollen. (ACHTUNG: Gilt nicht für Städtetour Amsterdam --> dort gibt es keine geführte Tour!) 
Stimmen die Personensorgeberechtigten der Option „3er Gruppe auf eigene Faust“ oder "2er Gruppe auf eigene Faust" zu, so beschränkt sich die Ausübung der Aufsichtspflicht durch die BetreuerInnen auf die Zeit der  Hin- und Rückfahrt sowie auf Aktivitäten die in der gesamten Gruppe gemeinschaftlich wahrgenommen werden (z.B. gemeinsame Schiffstour). Für den Rest der Zeit muss sich die Aufsichtspflicht darauf beschränken, Verhaltensmaßregeln zu erteilen (siehe auch Punkt Haftungsausschluss). Zusätzlich erhalten alle TeilnehmerInnen eine Karte mit den Telefonnummern der beteiligten Betreuer und dem abendlichen Treffpunkt der gesamten Gruppe mit Uhrzeit.
Der manchmal gewünschten Abweichung von der im letzten Abschnitt genannten "3er Regel", also der Bildung von Gruppen mit nur zwei Personen, kann von den Betreuern nur entsprochen werden, wenn eine entsprechende zusätzliche und schriftliche Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten vorliegt. Liegt diese nicht vor, so kann dem Teilnehmerwunsch an dieser Stelle nicht entsprochen werden.
Bei Auswahl der Option „geführte Tour“ (gibt es nur bei Städtetouren Paris und London) wird die Aufsichtspflicht durch die BetreuerInnen grundsätzlich durchgehend wahrgenommen. Wir weisen aber darauf hin, dass die TeilnehmerInnen auch bei einer geführten Tour Zeit zur freien Verfügung erhalten, in der sie sich  in Gruppen zu mindestens drei Personen für eine begrenzte Zeit und in einem begrenzten örtlichen Umfeld ohne direkte Aufsicht der BetreuerInnen bewegen dürfen. In dieser Zeit muss sich die Aufsichtspflicht auf das Erteilen von Verhaltensmaßregeln beschränken (siehe auch Punkt Haftungsausschluss). Zusätzlich erhalten alle TeilnehmerInnen eine Karte mit den Telefonnummern der beteiligten Betreuer und dem abendlichen Treffpunkt der gesamten Gruppe mit Uhrzeit.

 
Haftungsausschluss
Wir verweisen darauf, dass  alle TeilnehmerInnen entsprechend ihres Alters innerhalb der Städtetouren im Rahmen der Jugendschutzgesetze und nach verantwortlicher Entscheidung der Leitungen freie Zeit zur eigenen Gestaltung erhalten. In dieser Zeit muss sich die Aufsichtspflicht darauf beschränken, Verhaltensmaßregeln zu erteilen. Für Schäden, die TeilnehmerInnen durch Übertretung von Gesetzen (im Ausland auch denen des Gastgeberlandes) oder Nichtbefolgung der Anweisungen der Betreuer entstehen oder die sie anderen zufügen, wird keine Haftung übernommen. Sie müssen vom Schadensverursacher oder dessen gesetzlichen Vertretern getragen werden. Die Veranstalter haften nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und des erworbenen Versicherungsschutzes.

Ahndung von Verstößen
Verstoßen TeilnehmerInnen gegen ihre durch den im Rahmen der Städtetour geschlossenen Vertrag eingegangenen Verpflichtungen, wird durch die Betreuer zur Einhaltung der entsprechenden Regeln ermahnt.  Bei mehrfachem Regelverstoß kann eine Weiterbetreuung durch die Gruppenleitung abgelehnt werden. Die TeilnehmerInnen werden dann von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen und vorzeitig nach Hause zurückgeführt. Bei Gesetzesverstößen ist eine umgehende Rückführung möglich. Die Durchführung des Rücktransports obliegt den Personensorgeberechtigten. Alle hierfür anfallenden Kosten sind ausnahmslos selbst zu tragen. Das gleiche gilt, wenn von den TeilnehmerInnen oder bei Minderjährigen von den Personensorgeberechtigten körperliche Schäden und Erkrankungen verschwiegen worden sind, die eine Betreuung innerhalb einer Gruppe über das übliche Maß hinaus erschweren. Darüber hinaus werden solche TeilnehmerInnen - in der Regel befristet - von der weiteren Teilnahme an Fahrten dieses Programms ausgeschlossen. Falls es bei Gefahr im Verzug notwendig ist, können Gruppenleiter nach Rücksprache mit dem Träger und bei dessen Zustimmung die persönlichen Sachen der TeilnehmerInnen in deren Beisein durchsuchen.

Besondere Verpflichtung
Die TeilnehmerInnen (bei Minderjährigen deren Personensorgeberechtigte) haften dafür, dass sie bei Antritt einer Reise frei von ansteckenden Krankheiten und/oder Ungeziefer sind. In Zweifelsfällen (z.B. bei Erkrankungen in der Familie oder im nahen Wohnumfeld) ist das durch eine ärztliche Untersuchung sicherzustellen. Erkranken TeilnehmerInnen dennoch an einer solchen Krankheit innerhalb einer Freizeit oder haben sie Ungeziefer (z.B. Kopfläuse), ist der Veranstalter auf Antrag des Teams berechtigt, diese, falls erforderlich, einer stationären ärztlichen Versorgung vor Ort zuzuführen. Falls das nicht erforderlich oder möglich ist, kann er zum Schutz der übrigen Gruppe die unverzügliche Rückholung durch die Personensorgeberechtigten verlangen.


Recht am eigenen Bild
Der Veranstalter fertigt während der Städtereise Bild-bzw. Filmaterial. Der/die Teilnehmer/in bzw. bei Minderjährigen deren gesetzliche Vertreter übertragen dem Veranstalter insofern das Recht am Bild/Film. Der Veranstalter verpflichtet sich dieses Recht nur für die Bewerbung weiterer Städtetouren in Printmedien und im Internet zu nutzen. Der Veranstalter verpflichtet sich weiterhin kein Bild- bzw. Filmmaterial mit entstellendem bzw. diffamierenden Inhalt zu veröffentlichen.